memento presents: „Letzte Probe“ mit Masturbate, Mataharian, Jaja und Gar-i Bahn

Sa 09. Mai 2009


Cavit, Gitarrist der türkisch-deutschen Band Gar-i Bahn löst seinen Proberaum auf und möchte den Newcomer Bands, die in seinem Proberaum entstanden sind, einen Startstoß in die Musikszene geben.
Neben Newcomern werden auch lokale Matadoren spielen:
Masturbate, knallharter Metal, Revival
Mataharian, der gute alte Rock
Jaja, Deutschpunk mit interessanten aber auch lustigen Texten
Gar-i Bahn, türkischer Rock, einmalig im MTK

09_05_09 Mataharian - Logo_t.jpgSie hat erst getanzt, dann spioniert und dann wurde sie erschossen. Die Rede ist von der niederländischen Tänzerin Margaretha Geertruida Zelle, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Mata Hari. Was die Hofheimer Rockband MATAHARIAN dazu brachte, ihren Namen an die Künstlerin anzulehnen? …
Das wissen sie selbst nicht. Schließlich haben die drei Bandmitglieder Patrick Baum (Bass), Nico Rink (Guitar, Vocals) und Niklas Schmedding (Drums) mit der Holländerin nichts gemeinsam. Man findet in den straighten Rocksongs nicht viel von der fremden Exotik, die Mata Hari mit ihren wilden Tänzen in den Pariser Lokalen des frühen 20. Jahrhunderts zelebrierte.
Die Band hat lokal schon einige Erfolge zu verzeichnen. Ihren ersten Auftritt absolvierten die Hofheimer Rocker im Rahmen der Eröffnung des Café Memento. Es folgte ein Auftritt beim Hofheimer Wäldchestag, ein spontaner Gig nach dem ersten Konzert der befreundeten Türk-Rockband Gar-i Bahn und ein kurzer Aushilfsjob beim Hofheimer Kreistadtsommer, da eine der vorhergesehenen Bands ausfiel. Dabei lassen sich MATAHARIAN nicht aus der Ruhe und Rockroutine bringen. Kommentare wie „Sucht ihr euch eigentlich auch mal n richtigen Sänger?“ oder „Je weniger sie vorbereitet sind, desto besser sind die Auftritte“ ziehen einfach an ihnen vorbei. Sie nehmen sich und das Publikum während ihrer Konzerte auch gerne mal aufs Korn. Dabei sind sie teilweise auch nicht immer auf Verständnis und Lacher gestoßen. Sie scheinen wohl doch mehr mit Mata Hari zu tun zu haben, als sie vielleicht selbst wissen.

09_05_09 Mataharian_t.jpg

http://www.myspace.com/mataharian

09_05_09 Gar-i Bahn - Logo_t.jpgGar-i Bahn. Dieser Name klingt außerirdisch, ist er auch. Entstanden aus drei Sprachen (Türkisch, Deutsch, Persisch) was so viel wie mit der Bahn zum Bahnhof heißt. Diese Band wurde in einer kalten Winternacht im Proberaum von Cavit Sakalli (Gitarre, Vocals) mit Ikbal Özsoy (Vocals, Gitarre) gegründet. Anfangs bisschen pessimistisch Musiker zu finden, die ihr Ding durchziehen, ging schnell verloren als Kalle aka Michael Unkelbach am Bass kam. Nach mehreren Schlagzeugerwechsel kam nun Sinan Tim Friedrich zwei Wochen vor dem spontanen Gig im Memento (Soundcheck Vol I) in die Band. Im Dezember, nach dem großen Erfolg der Band bei „Rock gegen Aids II“ mit Die Traktor und Planlos gab es einige Unstimmigkeiten in der Band, so dass Sinan die Band verließ. Diego Weber, der Ex-Schlagzeuger von der Metalband Rover kam dann in die Band. Nun kann’s voran gehen, mit der türkischen … ja was ist es denn … Grunge, Rock, Punk (?) MUSIK … .

09_05_09 Gar-i Bahn - Logo a_t.jpg

http://www.garibahn.anatolianrock.com bzw. http://www.myspace.com/garibahn

http://www.myspace.com/esgibtuns

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 4,-/Doppelticket 6,- €