Eugene Chadbourne & Uli Böttcher (Jazz)

Sa 20. Februar 2010


Die künstlerische Vita des weltläufigen Grenzgängers Doc Chad ist lang und führt über Rock’n Roll, Blues, Country zu Noise und Free Jazz, von der Zusammenarbeit mit Carla Bley und John Zorn zu Derek Bailey und Han Bennink – um letztlich diese unterschiedlichen Sphären in einem einzigartigen Personalstil zusammenzuführen.
Auf unnachahmlich charmante Weise vereint er auf der Bühne musikalische mit visueller Präsenz: „One minute everything seems absurd, then the next, serious swinging.“

Als bekennender Chadbourne Verehrer geht mit diesem Duo für den „electronic nerve-driller“ Uli Böttcher ein musikalischer Herzenswunsch in Erfüllung.
Spezialisiert auf Live-Sampling und maßgeschneiderte Realzeit Bearbeitung tritt Böttcher in letzter Zeit mit dem Noise Jazz Trio „Lurk Lab“ (Jörg Fischer – Drums, Mathias Schubert – Saxofone) und so unterschiedlichen Duo-Partnern wie dem Londoner Schlagzeuger Roger Turner oder dem Berliner Lichtkünstler und Perkussionisten Michael Vorfeld in Erscheinung.

21_02_10 Eugene Chadbourne_t.jpg 21_02_10 Uli Boettcher_t.jpg

Eugene Chadbourne – Banjo, Guitar    http://www.eugenechadbourne.com
Uli Böttcher – Live Electronic, Rhythm Ace

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 12,-/9,- €, für Besucher bis 25 Jahre nur 5,- €

„Das Projekt wird vom HESSISCHEN MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST und MAGISTRAT DER STADT HOFHEIM gefördert“