Frank Gratkowski Quartet – Gratkowski, Wierbos, Manderscheid, Hemingway (Jazz)

Sa 05. Februar 2011


Mit der Trioformation mit Dieter Manderscheid und Gerry Hemingway hat Frank Gratkowski 1995 eine lange ersehnte Idee realisiert, nachdem er mit beiden Musikern diverse Konzerte in unterschiedlichsten Formationen gegeben hat (u. a. Grubenklang Orchester und Klaus König Orchester). Seit 2000 ist das Trio, durch den holländischen Posaunisten Wolter Wierbos, zum Quartett erweitert. Die Musik des Ensembles stellt sich zur Aufgabe, eine Synthese von Komposition und Improvisation zu schaffen in der alle Instrumente eine gleichberechtigte Funktion einnehmen und ein in sich geschlossenes Ganzes bilden. Neben zahlreichen Tourneen in Europa war das Quartet 2002 zu Gast auf dem International Jazzfest Vancouver (Kanada) sowie in den USA.

06_02_11 Frank Gratkowski Quartet_t.jpg

Frank Gratkowski (D), international einer der profiliertesten deutschen Jazzmusiker und Träger des SWR Jazzpreises verknüpft immer wieder durch profunde Kenntnis des zeitgenössischen Komponierens neue Musik mit der Spontaneität des Free Jazz. Er spielte auf nahezu jedem der großen deutschen Jazzfestivals, sowie auf zahlreichen internationalen Festivals. Weitere eigene Formationen sind ein Duo mit dem Tenorsaxophonisten Matthias Schubert, sowie ein Duo mit dem Italienischen Posaunisten Sebi Tramontana. Als Trioformation war er mit Wilbert De Jode und Paul Lovens auf Tournee. Im Mai letzten Jahres spielte Frank Gratkowski im NRW-Ungarn Quartett im Jazzkeller Hofheim.

Wolter Wierbos (NL) ist einer der meist beachteten Posaunisten in der weltweiten Jazz- und Improvisationsszene. Er konzertierte praktisch überall in Europa und war auf einer Vielzahl von Tourneen in Kanada, den Vereinigten Staaten, Japan und Indonesien unterwegs. Auf mehr als 70 CDs und LPs ist Wierbos zu hören. Er erhielt Auszeichnungen wie beispielsweise den Laren Jazzpodium Prijs, der Podiumsprijs for Jazz and Improvised Music und den bedeutendsten Holländischen Jazzpreis, den Boy Edgar Prijs. Seit 1997 spielte er in unzähligen Ensembles sowie in Theater-, Tanz-, Fernseh- und Filmprojekten.

Dieter Manderscheid (D) ist Mitglied in diversen internationalen Klein- und Großformationen (Grubenklang Orchester, Tome XX, Klaus König Orchester, Frank Gratkowski Trio, Winterschladen/Krämer/Manderscheid, Ensemble Modern, etc.). Dieter Manderscheid hat eine Lehrtätigkeit an den Musikhochschulen Frankfurt und Köln und am Institut für Neue Musik in Darmstadt. Konzertreisen, Festivalsauftritte, Projekte, Hörfunk- und Fernsehproduktionen im In-und Ausland. Zahlreiche Gastspielreisen auf Einladung des Goethe-Instituts.

Gerry Hemingway (USA) lebt als freischaffender Musiker und Komponist in Luzern. Er ist festes Mitglied in zahlreichen internationalen Ensembles (u. a. Anthony Braxton Quartet, Reggie Workman Ensemble, Frank Gratkowski Trio/Quartet, BassDrumBone, Georg Graewe Trio). Weiterhin gibt er Solokonzerte, komponiert elektronische Musik sowie Orchestermusik, hat ein Quartett mit Ellery Eskelin, Herb Robertson, Mark Dresser und spielt in diversen Projekten unterschiedlichster Art. Gerry Hemingways Diskographie umfasst weit über 15 CDs unter eigenem Namen und unzählige weitere Einspielungen.

06_02_11 Frank Gratkowski_t.jpg 06_02_11 Wolter Wierbos_t.jpg 06_02_11 Dieter Manderscheid Foto Cees van de Veen_t.jpg
Foto Cees van de Veen
06_02_11 Gerry Hemingway Foto Nancy Hemingway_t.jpg
Foto Nancy Hemingway

Frank Gratkowski – Saxophon, Klarinette – http://www.gratkowski.com
Wolter Wierbos – Posaune – http://www.wolterwierbos.nl
Dieter Manderscheid – Kontrabass – http://www.dimand.de
Gerry Hemingway – Schlagzeug – http://www.gerryhemingway.com

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 14,-/10,- €

„Das Projekt wird vom HESSISCHEN MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST, MAGISTRAT DER STADT HOFHEIM und der MAINOVA gefördert“