Jank Kovik & The Hammocks

Sa 25. April 2015


Jank Kovik086_jank_kovik_batschkapp_frankfurt (1)

Die Songs von Jank Kovik sind so zielsicher wie Clint Eastwood, so schonungslos wie ein Roman von Cormac McCarthy und so scharf wie die Gedichte von Tennessee Williams. Die Songs heißen “Keys”, “Refuge” und “Who am I?” und erzählen vom Scheitern, von der Kapitulation und von der Erlösung durch die Kunst. Diese versierte Band spielt den Soundtrack einer Generation, die dem Auto-Tune-Effekt den Kampf angesagt hat. Hier ist alles verletzlich, alles offen, zerbrechlich und splitterig.

……………………………………………

Einlass: 20:30 Uhr | Beginn: 21:00 Uhr | Eintritt: 7 € / 5 €

…………………………………………………………………………………..

hammocks1Hammocks

Irgendwie dem undefinierbaren Wort “Indie” zugehörig und doch anders. Mal strotzend vor Kraft und doch Sanft. Mal explosionsartig Laut und im nächsten Moment wieder friedlich Leise. Mal treibend, mal melancholisch. Derartiger Facettenreichtum innerhalb eines oft sehr eingeengten Genres ist selten und avantgardistisch zugleich. Hammocks, das sind 4 Jungs aus Hofheim am Taunus die sich nicht mit dem heutigen Standard-Elektro-Indie zufrieden geben.