Kaufmann/Gratkowski/de Joode plus Tony Buck

Mo 24. November 2014


Frank Gratkowski: as, cl, bcl, cbcl, fl
Achim Kaufmann: piano
Wilbert de Joode: bass
Tony Buck: drums

Seit 2002 spielt Frank Gratkowski mit Achim Kaufmann und Wilbert de Joode im Trio, 4 Cds, u.a. kwast erschienen bei Konnex, zeugen von ihrer intensiven Zusammenarbeit. Diese beruht auf reinen Improvisationen ohne jegliche vorherige Absprachen etwa zu Struktur oder sonstige konzeptuelle Ansätze – eine Tatsache, die des Öfteren Verwunderung hervorruft, mutet ihre Musik in ihrer Dichte und Stringenz doch eher wie Durchkomponiertes an. Kaufmann/Gratkowski/de Joode verstehen vielmehr mit schlafwandlerischer Sicherheit, die Transparenz von Kammermusik des 21. Jahrhunderts – samt Ein- und Ausfaden in Stille bzw. extreme Noise-Zonen, samt textueller Überlagerungen und Relikten von tonal harmonikalen Erinnerungsschleifen… – mit der Energie, dem rhythmischen Momentum und der Unvorhersehbarkeit, dem „sound of surprise” des afroamerikanischen Jazz zu verbinden.
Etwas mehr als 10 Jahre nach ihrer Gründung beschenkten Kaufmann/Gratkowski/de Joode sich und ihre Hörer in einer Spezialbesetzung mit illustren Gästen. Bei uns mit dabei: Tony Buck, Schlagzeuger der australischen Kultband The Necks und einer der kreativsten und vielseitigsten Musiker weltweit, der wie kein Zweiter Elemente von Jazz, Post-Rock und Musik verschiedener Kulturen der Welt in einen improvisierten Kontext einfließen lässt.
Für diesen Abend bedanken wir uns bei den Freunden vom Jazz:yl Freiklang Freunde e.V., die sich zur Aufgabe gemacht haben, vor allem experimentellen Jazz, freie Improvisation sowie Grenzbereiche zur Neuen Musik zu fördern und Konzerte im Raum Hofheim und Umgebung zu veranstalten.
Mehr Infos: http://www.jazz-yl.de/

25.11. Jazz_t.jpg

Einlass: 19:30 Uhr
Eintritt: 15 € (Mitglieder 12 €, unter 21 J. 5 €)