Open Parachine + Cliffsight + Stay Focused [Progpalast]

Sa 18. April 2020


Eine neue Konzertreihe steht in den Startlöchern: Der Progpalast. Dabei geht es um alle Facetten progressiver Rockmusik. Mehr dazu später im Text.

CLIFFSIGHT
Cliffsight erschaffen etwas absolut eigenständiges, weil es die vier Musiker gerade nicht darauf angelegt haben. Sie haben vielmehr ihre unterschiedlichen Einflüsse zusammen gebracht und einen dunkel glühenden Sound kreiert, der gleichermaßen Kopf und Körper beansprucht, das Gehirn wegbläst, die Seele durchspült und den Magen massiert. Ein Hybrid aus schwerem Rock der verschiedensten Spielarten: Stoner-, Psychedelic-, Desert-, Alternative-, Drone-, Blues- oder Math-Rock – gereift über viele Jahre hinweg, gewachsen auf unzähligen Live-Bühnen – zu einem Sound-Monster, das einen nicht mehr loslässt, wenn es einen einmal gepackt hat.
Am wichtigsten ist dem Quartett aus Hanau nach wie vor das Live-Spielen. Ihr Ziel ist es, von der Bühne aus das Publikum in ihren Bann zu ziehen – und nicht mehr loszulassen. Dass ihre Auftritte entsprechend etwas von einem „Trip into Sound“ haben, haben sie mit unzähligen Clubshows, auf Festivals und bei erfolgreichen Supportgigs unter anderem für Crippled Black Phoenix, Sleepy Sun und Dead Man bewiesen. Ladies and gentlemen: Fasten you seatbelts and take off with CLIFFSIGHT…!
www.cliffsight.de
www.facebook.com/cliffsight
https://cliffsight.bandcamp.com/

OPEN PARACHINE
Der Bandname lässt sich rasch erklären, greift der doch augenzwinkernd auf Teile aus den Bandnamen der vorigen Projekte alle vier Msuiker auf. Diesen sprichwörtlichen Schalk im Nacken zeigen die drei Jungspunde nicht nur in dem für deutsche Ohren so kryptisch klingenden Songtiteln, sondern vor allem auch in ihrer Musik. Und die hat es in sich: Kein Jazz-Rock-Gefrickel, keine brachialen Klangflächen oder überdrehten Noise-Experimenten à la John Zorn. Vielmehr wird zur Sache gegangen – und so ziemlich alles, was in den vergangenen 20 oder 30 Jahren an aktueller Musik jemals angesagt war, wird durch den Fleischwolf gedreht: Von dezenten Arpeggien, sensiblen Klangflächen über djentige Akkorde bis zu krachigen Post-Rock Hybriden. Doch wer tiefer in den so progressiven Klangkosmos dieses Vierers einsteigt, der erkennt, dass Open Parachine den vielbeschworenen distanzlose Intensität trotzdem haben: Das Zusammenspiel der vier ist antizipierend, man hört einander zu und gibt gemeinsam dem Fluss der musikalischen Ideen eine klaren. Klasse.
https://openparachine.bandcamp.com/
www.facebook.com/pg/OpenParachine
http://www.openparachine.com/
https://www.youtube.com/openparachine
https://play.spotify.com/artist/5QAbwc6kFq1uaHF54D71aq?fbclid=IwAR018tO_vcu0crnVTBJMqhH8yW4AGDz3PDI2vu0c-pf2uFE8WD8We0gwTfE

STAY FOCUSED
Seit der Gründung 2015 spielen „Stay Focused“ jetzt auf den größeren und kleineren Bühnen Deutschlands. Im Januar 2018 erschien das Debut-Album „Contrasts“. Unterstützt durch den spielerischen Einsatz von Gitarren-, Bass- und Vocaleffekten und getragen von einem zielorientierten und dennoch technisch anspruchsvollem Songwriting, klingt der Soundteppich dabei viel breiter als bei üblichen Drei-Mann-Combos. Das ganze wirkt dabei wohl vertraut und trotzdem völlig neu. Stellt euch diese Band wie eine Pizza vor: Der Boden ist immer gleich und jeder sucht sich seinen eigenen Belag aus … und wirklich jeder liebt Pizza!
„Contrasts lässt sich absolut in keine Schublade stecken. Auf jeden Fall habe ich noch nie zuvor eine Band wie STAY FOCUSED gehört. (…) Kein Song klingt wie der andere, immer wieder wird man gesanglich und musikalisch überrascht.“
– Pascal Irmer, Fuze Magazine Ausgabe 70
„Ihr Album „Contrasts“ zitiert sich munter durch ein halbes Dutzend Rockspielarten und brilliert dabei vor allem durch eine gehörige Portion Verspieltheit.“
 -Alex Schlage, Ox Fanzine Ausgabe 137
„Hochmelodisch, intelligent, voller Spielfreude und hoher Wiedererkennungswert! (…) Was immer ihr auch vorher gehört habt, legt es beiseite und werdet zu STAY FOCUSED Fans!“
– Clement, Allschools.de
https://www.facebook.com/stayfocusedband/
https://stayfocused.bandcamp.com/

Einlass: 20:00 Uhr | Beginn: 20:30 Uhr | Eintritt: 11 € / 9 €

…Progpalast, haha, sehr lustig. Und was soll jetzte der Quatsch?
Also: Da man sich gegenwärtig ja gerne mit Genreoffenheit rühmt, wollen wir mal schauen, was da eigentlich dran ist. Wo beginnt Rockmusik, wo hört sie wieder auf und ab wann sorgen progressive Einflüsse für ihr Fortbestehen?
„Rockmusik hat sich seit den Beatles nicht weiterentwickelt!“ …Jaja, das kennen wir schon. Vermutlich ist sogar tatsächlich ein ordentlicher Prozentsatz des sich in der Unterhaltungsindustrie immer wieder selbst kopierenden Gitarre-Bass-Schlagzeug-Breis unter den fettigen Pilzmatten der milchgesichtigen Briten entstanden. Doch jenseits der massentauglichen Verkaufsmühlen, in denen Musikstücke mit Hilfe von Psychologen und Musikprofessoren „komponiert“ (wohl eher berechnet) werden, gibt es noch junge, hungrige Underdogs, deren Songs das Leben und die Liebe schreibt. Auch ein ‚genreübergreifendes Genre‘ wie der Eigenbegriff ‚Progrock‘, dessen Vertreter sich immer gegen die Zuordnung existierender Stile wehrten, muss sich heute eingestehen, vielleicht keine Schublade, doch zumindest ein Regalfach darzustellen. In ebenjenem Fach beginnt die progressive Rockmusik und endet – wenn überhaupt – irgendwo in den Weiten der  musikalischen (Un-)Ordnung.