Phonosonic Turtles und The Hammocks (Rock gegen Aids)

Fr 30. November 2012


01_12_12 Rock gegen Aids - Flyer a_t.jpgAm Samstag, den 1.12.2012, veranstaltet das Team Jugendarbeit der Stadt Hofheim am Taunus gemeinsam mit dem Damen-Lions-Club Hofheim Rhein-Main, dem Verein Aids-Aufklärung e. V., dem Café Memento im Haus der Jugend sowie dem Club der Jazzfreunde e. V. zum mittlerweile sechsten Mal die jährliche Veranstaltung „Rock gegen Aids“ anlässlich des Welt-Aids-Tages. Ab 19:30 Uhr heißt es im Jazzkeller Hofheim „Bühne frei“ für zwei ebenso laut- wie stimmungsstarke Rockbands.

Erstmals seit zehn Jahren, so war diesen Sommer dem Jahresbericht des Robert-Koch-Instituts zu HIV-Infektionen/Aids zu entnehmen, ist in Deutschland die Zahl der neu erkannten HIV-Infektionen wieder leicht gefallen: insgesamt 2889 neue Fälle haben Ärzte 2011 diagnostiziert. Angesichts der langen Zuwachsphase sei dieser Rückgang um 1,7 Prozent bemerkenswert; dass letztlich nur Schätzungen über die Zahl der Infektionen möglich sind, steht auf einem anderen Blatt.
Tatsächlich trifft wohl zu, dass die Diagnose „HIV-positiv“ einst einem Todesurteil gleichkam, inzwischen aber immer mehr Menschen seit vielen Jahren ohne schwere gesundheitliche Probleme mit HIV leben. Gerade diese Tatsache rückt immer mehr ins Zentrum der Aufklärungskampagnen unter dem Motto „Positiv zusammen leben“, die HIV verstärkt als soziales Stigma in den Blick nehmen. „Ich will jungen HIV-Positiven Mut für die Zukunft machen und zeigen, dass das Leben mit HIV gut funktionieren kann, weil ich bereit war, Hilfe anzunehmen“, so wird etwa der 25-jährige Moritz auf der Homepage zum Welt-Aids-Tag zitiert: „Ich habe HIV – und den Rückhalt meiner Freunde.“
Der Welt-Aids-Tag wird seit 1988 jedes Jahr für den 1. Dezember ausgerufen, und nunmehr zum sechsten Mal findet die jährliche Veranstaltung „Rock gegen Aids“ statt, die das Team Jugendarbeit am Samstag, den 1. Dezember 2012, gemeinsam mit dem Damen-Lions-Club Hofheim Rhein-Main, dem Verein Aids-Aufklärung e. V. sowie dem Club der Jazzfreunde e. V. und dem Café Memento im Haus der Jugend ab 20:00 Uhr im Jazzkeller Hofheim veranstaltet. Rock gegen Aids, und Rock gegen Stigmatisierung und für ein aufgeklärtes, vorurteilsfreies Zusammenleben mit HIV-Positiven, so möchte man die Veranstaltung untertiteln, die erneut ein lautstarkes Zeichen setzen möchte. Gerade bei jungen Menschen kann die Veranstaltung das Bewusstsein für die Infektionskrankheit erhöhen, wie Stefanie Soucek vom Damen-Lions-Club betont.01_12_12 Rock gegen Aids - Flyer b_t.jpg
Für das lautstarke Zeichen in Form mitreißender Musik sorgen die Bands, die die jugendlichen Ehrenamtlichen des „Café Memento“ und der Club der Jazzfreunde e. V. für diesen Abend gewinnen konnten.
Funkige Beats im Schildkrötenpanzer, als lautes Tanzmenü mit deutschen Texten, servieren die „Phonosonic Turtles“ von der Marburger Groovetheke. Man darf sich freuen auf Funk/Rock/Reggae mit Rockfundament und Bläsersektion, der in die Beine geht und im Ohr bleibt.
Anschließend steht die etablierte Hofheimer Band „Hammocks“ auf der Bühne. Irgendwie dem undefinierbaren Wort „Indie“ zugehörig sind sie – und doch völlig anders: mal strotzend vor Kraft und dennoch sanft, mal explosionsartig laut und im nächsten Moment wieder friedlich leise, mal treibend, mal melancholisch. Das ist Facettenreichtum innerhalb eines sehr oft eingeengten Genres. Im Jahr 2011 hat ihre erste EP „City Of Gold“ das Licht der Welt erblickt, und längst konzentrieren sich die vier talentierten Musiker schon wieder auf den nächsten Akt des Stücks und arbeiten weiter an ihrem Stil und neuen Songs – man darf gespannt sein!
Der Damen-Lions-Club Hofheim Rhein-Main, der Verein Aids-Aufklärung e. V. sowie Vertreter des Jugendzentrums werden mit einem Infostand als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Die Verteilung von Aufklärungsprospekten ist dabei genauso obligatorisch wie die Verteilung kostenloser Kondome.

Text: Jonas Kern
Haus der Jugend, Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus, Team Jugendarbeit

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 5,-/3,- €