Selva Negra und Jens Bender

Sa 10. März 2018


Einlass: 20:30 Uhr | Beginn: 21:00 Uhr | Eintritt: 9,- € (Vereinsmitglieder 7,- €)


 

Das seit 2008 bestehende Hamburger Duo SELVA NEGRA hat sich in den letzten Jahren weit über den norddeutschen Raum hinaus einen Namen gemacht. Im  Juli 2016 erschien das zweite Album “Mar Lleno” .

Die Musik, die durch das Zusammenspiel von Gitarre und Percusssion atmet, besticht durch eine einzigartige Mischung aus Flamenco und Latin, Jazz und Klassik; flamboyant, atmosphärisch und voller Spielfreude – eine Einladung zum zuhören.

ein Ensemble mit Groove und kammermusikalischer Qualität, welches auf seinen Instrumenten Geschichten erzählt und den Zuhörer auf eine farbenfrohe, musikalische Reise einlädt.

www.selva-negra.com

 
 

 

Jens Bender ist  Fingerstyle Gitarrist / Singer-Songwriter und Schlagzeuger, wohnhaft in Mainz. 

Mit 12 Jahren hat er angefangen Schlagzeug zu spielen, wenig später kam dann die Gitarre hinzu. Seit 2008 beschäftigt er sich intensiv mit alternativen Tunings und Spieltechniken auf der Akustikgitarre, vor allem inspiriert durch Gitarristen wie Andy McKee, Antoine Dufour, Erik Mongrain, Petteri Sariola oder Jon Gomm. 

Hierbei werden die Möglichkeiten einer Akustikgitarre stark erweitert. So kann die Gitarre schnell auch mal zum „Keyboard“ oder „Drumset“ umfunktioniert werden. Sowohl komplexe Instrumentalstücke, als auch eingängige Songs mit groovigen Beats und (selbts-) kritischen Texten sind Teil seines Programms. Stilistisch geprägt ist sein Songwriting sowohl von moderner Gitarrenmusik als auch von Folk, Pop, (Progressive) Rock und Metal. 

www.jensbender.com