Sheik Yerbouti

Fr 23. Oktober 2009


This is my story … .
Seit 1992 leistet diese außergewöhnliche Band livemäßige Überzeugungsarbeit in Sachen Frank Zappa. Dabei führt sie der Weg vom Hunsrück aus quer durch die Republik und selbst kritische Zappa-Fans konnten sich von ihren Bühnenqualitäten überzeugen.

Dabei war das Ganze eigentlich 1991 als Projekt ins Leben gerufen worden. Doch die allseits positive Resonanz und der Spaß an der Konzeption und der Musik motivierte sie zum Weitermachen. Seither kann die Band auf eine lange Reihe ungewöhnlicher Konzert-Happenings, u. a. bei der Zappanale, in diversen Städten quer durch Deutschland, die Schweiz und Österreich zurückblicken. Hierzu meinte die Rhein-Zeitung: „… SHEIK YERBOUTI inszenierte die Zappa-Werke derart treffsicher und leidenschaftlich, garniert mit Slapstick-Einlagen, als hätte die Band den Sound gerade selbst erfunden. Und wenn der Sänger ans Mikro trat, brauchte man nur die Augen zu schließen … . Zappa lebte …“.

23_10_09 Sheik Yerbouti a_t.jpg 23_10_09 Sheik Yerbouti b_t.jpg

Die Band aus Kirchberg, Rheinland-Pfalz spielt seit 1992 auf deutschen Bühnen ihre Interpretation von Zappas Werk und erhält dabei begeisterten Zuspruch aus der ganzen Welt. Presse, Fans und Musikwelt sind begeistert, wenn SHEIK YERBOUTI ihr Feuerwerk aus Entertainment und Anspruch über zwei Stunden auf der Bühne abfackeln. Ihre ganz individuelle Mischung aus druckvollen Rocknummern, Zappas markanter Stimme, ausgefeilter Rhythmik, eigenen Arrangements und dem zappatypischen Humor überzeugt Insider wie Neulinge gleichermaßen. Gastauftritte von Ex-Zappamitstreitern wie Mike Keneally (guit), Ed Mann (vibes, perc) und Napoleon Murphy Brock (voc, sax, flute) mit SHEIK YERBOUTI und deren Begeisterung für die Interpretationen von Zappa Werk unterstreichen die Qualitäten der Band deutlich. Selbst berühmte Musiker, wie DREAM THEATER-drummer Mike Portnoy sind begeistert. Wie sagte Zappa schon:
JAZZ IS NOT DEAD, IT JUST SMELLS FUNNY!

http://www.sheikyerbouti.de

Einlass: 21:00 Uhr
Beginn: 21:30 Uhr
Eintritt: 12,-/8,- €