The Hellevator, Pyometra und Nuclear Winter (Metal)

Fr 28. Oktober 2011


29_10_11 The Hellevator - Logo_t.jpgTHE HELLEVATOR gründeten sich Anfang 2009, um eine Ausrede zu haben, heimlich Apfelwein und Handkäse zu verzehren. Als das allmählich zu langweilig wurde, hat man begonnen, Instrumente zu erlernen und flugs wurde man international gebucht und promotet. Da diese Überflieger-Karriere den persönlichen Jobs als Raktenwissenschaftler, Astronaut, Supersoldat und Löwenbändiger im Weg stand, entschloss man sich, nur noch lokal aufzutreten, denn THE HELLEVATOR lieben die Nähe zum Fan ebenso wie lange Strandspaziergänge, Hundewelpen und Jägermeister.
THE HELLEVATOR haben alle Mittelfinger und Pommesgabeln in der Luft, eine Hand im Schritt und trotzdem noch genug Hände frei, um mit ihrem melodischen und brutalen Death’n’Thrash die Ohren durchzublasen.

29_10_11 The Hellevator_t.jpg

http://www.myspace.com/thehellevator bzw. http://www.regioactive.de/thehellevator

29_10_11 Pyometra - Logo_t.jpgPYOMETRA ist eine Death-Metal-Band aus Frankfurt. Sie besteht aus Thorsten (Bass), Achim, Matze (Gitarren), Bully (Gesang) und Fabian (Schlagzeug).

Die Ursprünge von PYOMETRA liegen im Jahr 2003, das aktuelle Line-Up besteht nach mehreren Schlagzeugerwechseln seit Ende 2008. Nach nunmehr acht Jahren des Bandbestehens können die fünf Jungs aus Frankfurt auf dutzende gespielte Gigs in ganz Deutschland und im nahen Ausland, darunter mit internationalen Größen wie Vader, Deranged, Debauchery oder Eisregen, sowie die Release der ersten CD „Don’t go in the Woods“ im Jahr 2007 zurückblicken.

Der von PYOMETRA praktizierte Stil lässt sich ohne wenn und aber als groovigen Old School Death Metal bezeichnen. Eingängige Melodien, die dem geneigten Fan sofort ins Ohr gehen und sich dort geradezu festfräsen, werden mit wütenden Blastattacken, variablem Schlagzeugspiel, treibenden Basslinien, fetten Gitarrensoli und aggressivem, genretypischen Growl- und Screamgesang kombiniert und ergeben so den unverwechselbaren PYOMETRA’schen Sound.

Im Herbst 2011 wird die zweite Platte unter dem Namen „Inhumanities“ erscheinen.

29_10_11 Pyometra_t.jpg

http://www.myspace.com/pyometra

Als dritte Metal-Band hat sich heute Abend NUCLEAR Winter angekündigt.

Einlass: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 5,-/3,- €