YEN und JamT

Fr 20. November 2009


20_11_09 mx Records - Logo_t.jpgThe Clash, Rod Steward, Bob Dylan, YEN … YEN?
Natürlich: YEN! Denn sie alle haben eines gemeinsam: Sie begannen ihre Karriere als Straßenmusiker! Und die Songs ihres neuen unplugged Albums „Sofa – so good“ haben den Härtetest auf der Straße bereits bestanden. Nichts ist ehrlicher, kein Publikum kritischer, nirgends sind die Reaktionen so ungefiltert und direkt wie in der Fußgängerzone. Wer hier Passanten zum Anhalten und Zuhören bringt und diese innerhalb kürzester Zeit begeistert, unterstreicht sein Potenzial als einer der großartigsten Newcomer in Deutschland.
Über 100 Gigs in den Fußgängerzonen & Stadtstränden hat die Band guerillamäßig in den letzten beiden Jahren gespielt. Der Lohn: Tausende neue Fans und Inspiration für ein fantastisches Akustikalbum. Bewaffnet mit einem eigens dafür modifizierten rollenden Sofa, ihren Instrumenten und der unglaublichen Stimme der Sängerin Yen, bringen sie jeden Ort zum Grooven.

20_11_09 YEN a_t.jpg 20_11_09 YEN b_t.jpg

Ihre Live-Erfahrungen, die Erlebnisse drum herum und der Spaß dieser Aktionen sind nun in das Album „Sofa – so good“ eingeflossen, und zeigen nach dem rockigen Erstling „Deep Inside“ die Band von ihrer charmantesten und ruhigsten Seite. „Sofa – so good“ ist der Soundtrack der Straße, der nun seinen Weg in die heimischen Wohnzimmer findet.

http://www.yen-music.com

20_11_09 JamT_t.jpgJAMT – Existiert ungefähr seit Herbst 2007 und entstand aus der Lust zusammen zu spielen und sein Können zusammen in eigenen Liedern und Texten zu vereinen.
Die ersten Probeminuten verbringt die noch dreiköpfige Band in einem dunklen Keller in Okriftel und beschäftigt sich damit alte Rock-Klassiker zu covern. Als Texy mit seinem Klavier dazustößt, bildet sich ein runderes Klangbild und das erste Lied der Band „Verliebt“ entsteht. Das Lied wird auf einer Party nur mit Klavierbegleitung vorgestellt und stößt auf breite Begeisterung.
Die Band verbringt, erst noch ohne Namen, die ersten Monate mit Proben und es wird nach einem Namen gesucht. Nach einer Weile steht der Name „J-A-M-T“ fest. Der Name JAMT steht für das Wort „Jammen“ und setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Gründungsmitglieder zusammen. Der Stil der Band entwickelt sich zu Rock/Pop mit ausnahmslos deutschen Texten. Das Programm besteht aus selbstgeschriebenen Stücken. Ab und zu macht es JAMT aber auch Spaß einen Song zu covern. Von harten Rock-Riffs, bis hinzu ruhigen Klaviersoli ist alles dabei und bietet eine Alternative zu den oft live viel zu lauten Bands.
Das letzte was JAMT noch fehlt ist ein Bassist und der erste richtige Auftritt. Als Übergangsbassist steht, der Bassist einer befreundeten Band namens Adrian mit JAMT beim Hattersheimer Newcomer Wettbewerb 2008 auf der Bühne. JAMT setzt sich durch und gewinnt den Wettbewerb.
Nach kurzer Suche findet JAMT auch noch den passenden Bassisten namens Basti alias Bryan und nimmt am Emergenza Wettbewerb teil. Die Band gewinnt die erste Runde im Nachtleben Frankfurt und zieht ins Semi-Finale, welches in der Batschkapp stattfindet, ein. In dieser Runde setzt sich JAMT gegen zehn weitere Bands durch und zieht ins regionale Finale ein. JAMT gewinnt auch diesen Abend, wird aber nicht als Deutschland-Finalist aus den zwei Gewinnern des regionalen Finales ausgewählt. Die Band scheidet also äußerst zufrieden aus dem Wettbewerb aus.
Im Sommer 2009 wurde das erstes Demotape „Jamt Studio Live Session“ auf Mallorca aufgenommen.
Im Winter ist eine weitere Studio Session geplant, um das erste eigene Album aufzunehmen.

http://www.jamt-music.de bzw. http://www.myspace.com/jamt4you

Einlass: 21:00 Uhr
Beginn: 21:30 Uhr
Eintritt: 6,-/4,- €