ZoZo (H/D)

Do 24. Mai 2012


Das Haus des Jazz hat viele Zimmer. Eines davon bewohnt seit 2010 die Band ZoZo. Das Ziel, das die vier Bandmitglieder verfolgen, ist eine überraschende Fusion aus west- und osteuropäischen Klängen, Beats und Grooves. Mit der aktuellen Produktion „SQUARED“ setzt die Band ein Konzept um, das fest im Jazz verwurzelt ist. Gleichzeitig streifen die Kompositionen der beiden Gitarristen Stefan Varga und Tibor Eichinger immer wieder andere musikalische Regionen. Auf dieser Reise orientiert sich der musikalische Kompass unüberhörbar an Einflüssen aus Jazz, Rock, Klassik und Ethno-Elementen. Treibende Grooves, ausgefeilte Improvisationen, zwischendurch auch Mal ein deftiger Rock-Riff und aufblitzende Balkansounds – das Überschreiten vorgefügter Genregrenzen durchzieht den typischen „ZoZo“-Sound wie ein roter Faden. Der Drummer Csaba Gavallér spielte bereits mit Meadow Jam und dem Eichinger Quartett im Keller, neu ist der virtuose Tieftöner István Megyaszay mit bis zu 7-saitigen E-Bässen. Mit Gigs in ganz Europa beweist die Formation, wie gut dieser Gegenentwurf zu gängigen Jazz-Kategorien funktioniert.

25_05_12 ZoZo a_t.jpg 25_05_12 ZoZo b_t.jpg

Einlass: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 10,-/8,- €